Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie / Proktologie

Der Erfolg einer Operation wird maßgeblich durch die Erfahrung der Chirurgen und des ganzen Teams bestimmt. Damit sind Sie bei uns in den besten Händen.

Was wir
für Sie geben

Sie stehen als Patient mit ihren Angehörigen bei Chefärztin Dr. Verena Grünewald und ihrem Team im Zentrum der Aufmerksamkeit. Denn für die Betreuung durch unser ärztliches und pflegerisches Team bringen Sie uns ein großes Vertrauen entgegen.

Behandlungen

In den Schwerpunkten der operativen Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen wird der Großteil aller Operationen über den Zugang als minimal invasive Chirurgie laparoskopisch durchgeführt (Schlüsselloch-Chirurgie), insbesondere die Dickdarmchirurgie, die Gallenblasen-Chirurgie und die Leistenbrüche. Ebenso wird ein Großteil der Notfalleingriffe (z. B. Blinddarmentzündungen) laparoskopisch durchgeführt. Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der Behandlung der proktologischen Erkrankungen, der chirurgischen Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (CED) bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, Narbenhernien und Krampfadern sowie der Behandlung aller Formen von Schilddrüsenerkrankungen (Struma).

In unserem Team pflegen wir eine enge Zusammenarbeit, ebenso wie mit den niedergelassenen Ärzten. Es besteht jederzeit die Möglichkeit der Kontaktaufnahme sowie der engen Abstimmung in der Therapie gemeinsam betreuter Patienten.

Der einzelne Mensch
Steht bei uns im Mittelpunkt

Leistungsspektrum
und Aufgaben

Das Team der
Allgemein- & Viszeralchirurgie/Proktologie

Die Chefärztin

Dr. med. Verena Grünewald

Chefärztin

Dr. med. Verena Grünewald

Chefärztin
• Fachärztin für Allgemein- u. Viszeralchirurgie
• Spezielle Viszeralchirurgie
• Proktologie
• Leiterin des Darmzentrum Geilenkirchen

Leitender Oberarzt

Dr. med. Christoph Huschens

Leitender Oberarzt

Dr. med. Christoph Huschens

Leitender Oberarzt
• Facharzt für Allgemein- u. Viszeralchirurgie
• Spezielle Viszeralchirurgie
• Proktologie
• Palliativmedizin
• Hygienebeauftragter Arzt

Dr. med. Julia Faber-Mertens

Leitende Ärztin für Coloproktologie, Koordinatorin des Darmzentrums Geilenkirchen

Dr. med. Julia Faber-Mertens

Oberärztin
• Leitende Ärztin für Coloproktologie
• Fachärztin für Allgemein- u. Viszeralchirurgie u. Proktologie
• Europäische Fachärztin für Koloproktologie F. E. B. S (coloproctology)
• Koordinatorin des Darmzentrums Geilenkirchen

Die Oberärzte

Janine Scholz

Oberärztin, Koordinatorin des Kompetenzzentrums für koloproktologische Chirurgie und des Darmzentrums Geilenkirchen

Janine Scholz

Oberärztin
• Fachärztin für Viszeralchirurgie
• Proktologie
• Palliativmedizin
• Koordinatorin des Kompetenzzentrums für koloproktologische Chirurgie und des Darmzentrums Geilenkirchen

Dr. med. Samira Stratmeyer

Oberärztin

Dr. med. Samira Stratmeyer

Oberärztin
• Fachärztin für Viszeralchirurgie

Assistenzärzte

Belal Bitar

Anastasia Edel

Laura Koolen

Taleja Landwehr

Christodoulos Matsagkos

Svetlana Moser

Dr. med. Romina Kapfenberger

Dr. med. Deniz Secen

Jan Philipp Hövel

Leistungszahlen,
Operationen im Jahr 2023

0

Operationen im Jahr 2023

Akkordeon Inhalt

420 Darmresektionen

Divertikulitis, Karzinome / Darmkrebs, u.a.

davon: 35 Rektumresektionen (Enddarm: total / patriell / lokal)

505 Hernien

Bauchwandbrüche, Leisten- u. Narbenbrüche

156 Appendektomien

Operationen zur Entfernung des Blinddarms

311 Cholezystektomien

Operationen zur Entfernung der Gallenblase

20 Schilddrüsenoperationen

Schilddrüsenoperationen

32 Magen-Operationen

totale Magenentfernung bei Karzinom, Magenteilentfernung oder Fundoplicatio bei Refluxerkrankungen

 299 Proktologische Operationen

  • Fisteln
  • Fissuren
  • Hämorrhoiden
  • Abzessen
  • Rectumprolaps (Vorfall des Enddarms)
  • Wiederherstellung der Kontinenz bei Stuhlinkontinenz

42 Implantationen

Operationen zur Implantation von Herzschrittmachern und Portsystemen

Fragen und
Antworten

Ärzte sprechen von einem Leistenbruch, wenn sich Bauchorgane durch eine Lücke in der Bauchwand nach außen unter die Haut stülpen. Ursache eines Leistenbruches können ein zu weiter Leistenkanal, aber auch hoher Druck im Bauchraum (schweres Heben) oder Bindegewebsschwächen der Bauchwand sein.

Jeder Leistenbruch sollte zeitnah operiert werden, denn es besteht prinzipiell die Gefahr einer Darmeinklemmung. Dies kann einen Darmverschluß zur Folge haben. Eine weitere Gefahr ist das Absterben eingeklemmter Darmanteile durch eine Minderdurchblutung des abgeschnürten Darmes.

Gallensteine werden häufig im Rahmen von Routineuntersuchungen im Ultraschall festgestellt. Wenn diesbezüglich keine Beschwerden bestehen (Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen oder über dem Magen), so sollten regelmäßige Kontrollen erfolgen. Ihr Hausarzt wird Sie hierbei unterstützen.

Wenn jedoch bei der Abklärung von Beschwerden im rechten Oberbauch Gallensteine festgestellt werden, so spricht man vom sog. symptomatischen Gallensteinleiden. Da die Beschwerden zunehmen können, oder gar Gallenblasenentzündungen auftreten können, sollte eine operative Gallenblasenentfernung geplant werden. In unserem Haus werden Gallenblasenentfernungen (Cholecystektomie) grundsätzlich minimal-invasiv mit kurzen Krankenhausaufenthalt durchgeführt.

Divertikel des Darmes treten vor allem in den letzten Dickdarmabschnitten auf, können allerdings im gesamten Darm vorkommen. Reizlose Divertikel haben keinen Krankheitswert und müssen nicht operativ versorgt werden.

Unter gewissen Umständen kann es jedoch zu Entzündungen einzelner oder mehrerer Divertikel kommen. Je nach Ausprägung ist hier zu einer Entfernung des divertikeltragenden Dickdarmabschnittes zu raten. Sehr häufig genügt jedoch die antibiotische Behandlung und vorübergehende Anpassung der Kost. Bezüglich der Behandlung der Divertikulitis stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Vereinbaren Sie hierzu gerne einen Termin in unserer Sprechstunde!

Refluxbeschwerden oder das „saure Aufstoßen“ gehen meist auf einen unzureichenden Verschluss des Mageneingangs zurück. Treten die Refluxepisoden nur gelegentlich auf, so ist eine nicht-operative Behandlung mit Magensäure-Hemmern meist erfolgreich. Dennoch sollte eine Magenspiegelung zur Erfassung des Refluxausmaßes erfolgen. Geht der Reflux bereits mit Veränderungen im Bereich der Speiseröhre (stetiger Reiz) einher, so sollte die Notwendigkeit einer Operation geprüft werden. In den meisten Fällen kann der Reflux durch einen minimal-invasiven Eingriff behoben werden. Sprechen Sie uns gerne an und vereinbaren einen Termin in unserer Sprechstunde.

Dokumente und
Downloads

Leistenhernie (Behandlung eines Leistenbruchs)
- Informationen für Patienten
Erkrankungen der Gallenblase / Gallensteine
- Informationen für Patienten
Struma (Schilddrüsen-OP)
- Informationen für Patienten

Eindrücke aus der
Klinik für Allgemein- & Viszeralchirurgie/Proktologie

TELnet@NRW

Moderne und sichere Kommunikation.

Nutzen Sie die hochmoderne und verschlüsselte Videokonferenz um risikofrei auf Distanz zu kommunizieren.

Wir verbessern die intensivmedizinische und infektiologische Behandlungsqualität mit digitalen Anwendungen.

Kontakt und Sprechstunden

Spezialsprechstunden

Herniensprechstunde (Leistenbrüche u.a.)

Dienstag u. Freitag
10:00 – 12:00 Uhr
Frau Koolen / Herr Matsagkos

Proktologische Sprechstunde

Montag u. Donnerstag
13:00 – 14:30 Uhr
Frau Scholz / Frau Kapfenberger

Darm- und Inkontinenzsprechstunde

Mittwoch
13:30 – 14:30 Uhr
Frau Scholz / Frau Kapfenberger

Schilddrüsensprechstunde (Struma)

Montag
10:00 – 12:00 Uhr
Frau Dr. med. Stratmeyer / Herr Matsagkos

Allgemeine Sprechstunde

Dienstag
13:30 – 15:00 Uhr
Herr Dr. med. Huschens

Private Sprechstunde

Mittwoch
10:00 – 12:30 Uhr
13:00 – 15:00 Uhr
Frau Dr. med. Grünewald

Donnerstag
14:30 Uhr proktologisch
14:45 Uhr Kontrolle
Frau Dr. med. Grünewald

sowie zusätzlich nach Vereinbarung.

Bei Fragestellungen aus den Bereichen:

  • Allgemeinchirurgische Erkrankungen
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Magen-Darm-Chirurgie
  • Proktologische Erkrankungen
  • Gefäßerkrankungen
  • Krebserkrankungen

können Sie sich nach Konsultation Ihres Hausarztes bei uns vorstellen. In besonderen Fällen können wir auch auf Wunsch Ihres Hausarztes beratend tätig sein oder stehen für eine Zweitmeinung zur Verfügung. Notfälle werden durch den vorgehaltenen Notdienst zu jeder Zeit behandelt.

Kontakt

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie / Proktologie
Sekretariat Dr. med. V. Grünewald

Telefon:  +49 2451 622 207
Fax:  +49 2451 622 222

Weitere Zentren
unseres Hauses

Weitere Kliniken und
Belegabteilungen

IM NOTFALL

Notruf

112

Notfall
Ambulanz

TOZ
Notfallaufnahme

Krankenhaus
Zentrale

COVID-19 Patienteninformation

Aktuelle Besucherregelung vom 01. März bis zum 07. April 2023

Aktuelle Besuchszeiten:
täglich von 10:00 – 19:00 Uhr

Wichtig!
Ab dem 08. April entfallen alle unten genannten Einschränkungen und es gelten die aktuellen Besuchszeiten.

1 Patient

max. 2 Besuchspersonen gleichzeitig

mit FFP2-Maske

für max. 2 Stunden