Neue generalistische Ausbildung

Im Jahr 2020 startet die neue generalistische Pflegeausbildung. Es werden die bisherigen Berufsausbildungen der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer generalistischen Ausbildung mit dem Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“ zusammengeführt. Damit werden die Auszubildenden zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen (im Krankenhaus, im Pflegeheim und ambulant in der eigenen Wohnung) befähigt. Nach dem Abschluss der generalistischen Ausbildung ist ein Wechsel innerhalb der pflegerischen Versorgungsbereiche jederzeit möglich. Zudem ermöglichen zahlreiche Fort- und Weiterbildungen sowie verschiedene Pflegestudiengänge, die zum Teil auch ohne Abitur absolviert werden können, eine kontinuierliche Karriereentwicklung. Aufgrund der automatischen Anerkennung des generalistischen Berufsabschlusses gilt dieser auch in anderen Mitgliedsstaaten der EU.
Der Pflegeberuf bietet eine sinnvolle und befriedigende Tätigkeit nah am Menschen mit einer hohen Arbeitsplatzsicherheit, denn Pflegekräfte werden auf dem Arbeitsmarkt dringend gesucht.

Die berufliche Ausbildung

Die berufliche Ausbildung gliedert sich in einen betrieblichen und einen schulischen Teil. Der theoretische und praktische Unterricht findet an unserer

Schule für Gesundheitsfachberufe St. Elisabeth-Krankenhaus Geilenkirchen
An Fürthenrode 9-15
52511 Geilenkirchen
Tel.: 02451 622 274 oder 02451 622 276

statt und hat einen Umfang von 2.100 Stunden. Die praktische Ausbildung im Betrieb ist mit 2.500 Stunden deutlich umfangreicher. Der/die Auszubildende schließt dazu einen Ausbildungsvertrag mit dem Krankenhaus als Träger der praktischen Ausbildung ab. Da die Ausbildung alle Bereiche der Pflege umfasst, werden Teile der praktischen Ausbildung  bei unseren Kooperationspartnern durchgeführt.
Alle Auszubildenden erhalten eine Ausbildungsvergütung. Lehr- und Lernmittel werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Einsätze der praktischen Ausbildung

● Orientierungseinsatz (erster Einsatz beim Träger der praktischen Ausbildung)
● Pflichteinsatz stationäre Akutpflege (Krankenhaus)
● Pflichteinsatz stationäre Langzeitpflege (Pflegeheim)
● Pflichteinsatz ambulante Pflege
● Pflichteinsatz pädiatrische Versorgung
● Pflichteinsatz psychiatrische Versorgung
● Weitere Einsätze (z. B. Hospiz, Beratungsstellen etc.)
● Vertiefungseinsatz (letzter Einsatz beim Träger der praktischen Ausbildung)

Zugangsvoraussetzungen

1. Mittlerer Schulabschluss
2. Hauptschulabschluss plus eine erfolgreich abgeschlossene
    • mindestens zweijährige Berufsausbildung
    • mindestens einjährige Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege, die bestimmten    
      Bedingungen genügen muss
3. Erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung

Wer einen Hauptschulabschluss hat, kann in Verbindung mit einer erfolgreich abgeschlossenen Pflegehelferausbildung die Fachkraftausbildung anschließen, die dann um ein Jahr verkürzt werden kann.

Sollten Sie Interesse an einer Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann geweckt haben, richten Sie Ihre Bewerbung Sie bitte an

St. Elisabeth-Krankenhaus Geilenkirchen gGmbH
Martin-Heyden-Straße 32

52511 Geilenkirchen

oder per Mail an

bewerbung@krankenhaus-geilenkirchen.de

Flyer generalistische Ausbildung